Foto: Glückserei Lauf

Die Theatergruppe des Wallenstein-Festspielvereins Altdorf e. V. die Wespen wagt ein Theater-Experiment in Pandemie-Zeiten. In der Glückserei präsentieren die Wespen ihr Programm „Wirtshaus-Kultur“. Da treffen sich also zwei, die in den letzten Monaten viel zu leiden hatten. Dass das Theater und die Wirtshäuser immer schon miteinander verbandelt waren, zeigen die gastronomischen Szenen von Goethe, Goldoni, Nestroy, Valentin und anderen. Da geht es um Essen und Trinken, Liebe und Politik, Spiel und Musik und natürlich um das Miteinander.

Foto: Glückserei Lauf

Kennen Sie das? Manchmal ist alles, was zwischen uns und einem erfüllten, glücklichen Leben steht: Mut! Irgendwann bereuen wir vor allem Dinge, die wir nicht getan haben, weil wir zu ängstlich waren, das Risiko scheuten oder unsere Träume nicht ernst genommen haben. Trau Dich! So lautet das Credo von Andrea Lipka, die sich in diesem Kabarettprogramm mit dem Thema Mut im weitesten Sinne beschäftigt, dabei wieder in verschiedene Rollen schlüpft und den Teppich hebt, unter den wir das ein oder andere Mal unsere großen Pläne kehren.

Foto: Glückserei Lauf

„Bitte, nimm mich mit….!“ Das einst kleine Mädchen Miriam Geißler wollte unbedingt, dass ihre Mama es mit zum Klavierspielen mitnimmt; seitdem ist Miriams Weg geprägt von musikalischen Trips und das im wahrsten Sinne des Wortes…! Verreisen Sie gerne? Dann lassen Sie sich jetzt mitnehmen! Seien Sie unbedingt dabei, wenn sie Ihnen von so manchem Rhetorikteufel erzählt, warum dieser sie des Öfteren so richtig quält und warum ihr musikalisches Dasein immer gespickt ist mit so manchem Reim! Dieser Abend wird Ihre Sinne benebeln und berauschen. 

Foto: Glückserei Lauf

Frauen wollen nur kurz mal probieren – und essen dann alles auf – Männer sind überzeugt, dass ihr Schnupfen tödlich enden wird. Andrea Lipka beleuchtet mit Augenzwinkern die liebenswerten Phänomene der Geschlechter, ergründet, warum aus dem einstigen Jäger ein Sammler wurde und wieso Frauen nichts zum Anziehen haben, obwohl der Schrank voll ist. Wenn Sie hören „Nur noch 5 Minuten“, wissen Sie, meine Herren, das kann dauern….dann denken Sie am besten an „Nichts“ – auch wenn Ihre Frau es Ihnen eh nicht glaubt, dass das geht.

Chansonskunst – unvergessen und hochaktuell,
von Friedrich Hollaender

präsentiert vom Fränkischen Theatersommer e.V.

Sein Name ist eher in Vergessenheit geraten. Seine Chansons wie „Ich bin von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt“ sind aber unsterblich. In der jungen Republik der „goldenen“ 20er gründete er mit Tucholsky, Klabund und Ringelnatz sein erstes Kabarett. Stets zwischen den Stühlen agierend, spießte er mit Wortwitz, Verve und Chuzpe die Höhen und Tiefen des Menschlichen auf und geißelte schon früh den aufkommenden Spuk der Rechten. Seine blitzgescheiten, unverschämt scharfzüngigen Charakterbilder menschlicher Unzulänglichkeiten sind erfrischend und vergnüglich lebendig geblieben. 

Darstellung und Gesang: Magdalena Aderhold; Yvonne Berg; Stephan Jöris; Beate Roux

Inszenierung: Stephan Jöris

Tickets unter: Der fliehende Hollaender (theatersommer.de)

Der fliehende HollaenderErwachsener23 €
Der fliehende Hollaenderermäßigt20 €
Der fliehende HollaenderKind7 €

Poetisch und pianistisch umspielt

präsentiert vom Fränkischen Theatersommer e.V.

Nicht jede Beziehungskiste ist eine Schatzkiste. Oder?

Trotzdem stecken wir bisweilen in solch einer Kiste fest, weil tiefe Gefühle drin verborgen sein können. Der Makel der Harmlosigkeit und Oberflächlichkeit ist häufig ein Vorurteil, denn selbst die romantische Liebe findet sich dort bisweilen. Treue und Bindung dagegen seltener. Das ist der Knackpunkt, weshalb wir die Beziehungskisten-Ära irgendwann hinter uns lassen wollen.

Und dann kokettieren wir doch wieder mit reizvollen Liebeleien zwischen Begehren und Verwehren, holen uns Blasen an den Freiersfüßen und hängen als Gipfelstürmer plötzlich über Abgründen …

Sprache & Gesang: Jan Burdinski

Improvisationen am Klavier: Prof. Herbert Wiedemann

Tickets unter: Liebeleien und Beziehungskisten (theatersommer.de)

Liebeleien und BeziehungskistenErwachsener17 €
Liebeleien und Beziehungskistenermäßigt14 €
Liebeleien und BeziehungskistenKind7 €

Musikkabarett mit Texten und Tönen von Heinz Erhardt

präsentiert vom Fränkischen Theatersommer e.V.

Heinz Erhardt, der Fernsehstar aus den 50er und 60er Jahren, ist immer noch einer der beliebtesten deutschen Humoristen. Aber er war weit mehr als ein TV-Comedian: Erhardt hat Hörspiele und Theaterstücke geschrieben. Er war studierter Pianist und Komponist, Opernautor und Schlagerstar. Er schrieb Bücher und war Auftrags-Entertainer im Zweiten Weltkrieg. An Heinz Erhardts Leben und in seinen Texten spiegelt sich das 20. Jahrhundert wider – vom Kaiserreich bis zum Wirtschaftswunder. 

Christoph Ackermann präsentiert Erhardts Leben und seine Werke in ihrer ganzen Bandbreite und mit ganzem Körpereinsatz. Er spielt Sketche, singt Texte und macht Musik. Nicht zu kurz kommen Heinz Erhardts sprachakrobatische Gedichte, die voller Doppeldeutigkeiten sind. 

Tickets unter: Ein Nasshorn und ein Trockenhorn (theatersommer.de)

Ein Nasshorn und ein TrockenhornErwachsener17 €
Ein Nasshorn und ein Trockenhornermäßigt14 €
Ein Nasshorn und ein TrockenhornKind7 €

Ein Ausweichtermin wird zeitnah bekannt gegeben, die Karten behalten ihre Gültigkeit!

Die Welten-Abenteuer zweier Helden

präsentiert vom Fränkischen Theatersommer e.V.

Illusion und Wirklichkeit, Dichtung und Wahrheit liegen beständig im Wettstreit miteinander. Miguel Cervantes hat das in seinem Roman-Klassiker anhand seiner beiden Hauptfiguren vorgeführt und damit das berühmteste Komikerpaar der Weltliteratur erschaffen.

In der Theaterfassung und Neuinszenierung des Fränkischen Theatersommers werden die kuriosen Abenteuergeschichten spannend umgesetzt und zugleich das Geheimnis um die unvergleichliche Dulcinea von Toboso gelüftet. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen und berührenden Theaterabend.

Darsteller*in:

Hans-Günter Brünker = Don Quijote

Valentin Kärner = Sancho Pansa

Rebekka Herl = Dulcinea von Toboso und andere Rollen

Christoph Ackermann = Wirt und andere Rollen

Carina Krämer = Herzogin und andere Rollen

Dramatisierung & Regie: Jan Burdinski

Musik: Guido Apel

Bühnenbild und Kostüme: Edina Thern

Vorverkauf unter: Don Quijote & Sancho Pansa (theatersommer.de)

Don Quijote & Sancho PansaErwachsener23 €
Don Quijote & Sancho Pansaermäßigt20 €
Don Quijote & Sancho PansaKind7 €
top